Huberts Vision war es, einen möglichst artenreichen Ort zu schaffen und Vinha Velha mit Leben zu füllen.

Das war auf 140 Hektar unfruchtbarem Land eine große Herausforderung!

Wer sich die Fotos von früher ansieht, der wird erkennen, wie karg und verwildert das Land und wie einfach das Leben hier war.

Es gab weder die wunderschönen, Schatten spendenden Baumalleen, noch die Stauseen.

Als allererstes mussten Grundlagen geschaffen werden:

Systematisch forstete Hubert auf, um die Erosion zu stoppen und legte Stauseen an, in denen die winterlichen Regengüsse für die trockenen Sommermonate gesammelt wurden.

Außerdem war es ihm wichtig, den Freiraum zu haben, seine verschiedenen Ideen auszuprobieren: Die Liste seiner angefangenen und wieder verworfenen Experimente ist lang.

Seine Weise mag vielleicht nicht immer die effektivste, lukrativste oder produktivste gewesen sein. Dafür hat er alles aus voller Überzeugung getan.
Diesen Idealismus teilt auch seine Tochter Delia, die sich heute mit ihrem Lebensgefährten Florian um die land-und forstwirtschaftliche Gestaltung von Vinha Velha kümmert.

Die artgerechte Tierhaltung ist ein wichtiges Anliegen: Kälber werden nicht von den Müttern getrennt und dürfen fünf Monate in der kleinen Herde verbringen. Außerdem werden die Kühe noch von Hand gemolken.

Zu den täglichen Aufgaben des Hoflebens gehört auch die Versorgung der Hühner, die tagsüber in ihrem geräumigen Aussenbereich frei herum spazieren. Jedes Frühjahr gibt es Küken, die liebevoll groß gezogen werden, so dass die Hühnerschar stetig wächst, sofern Fuchs oder Marder keinen Strich durch die Rechnung machen.

Seit 2017 wird auf Vinha Velha in Kooperation mit Sementes Vivas, einem in Portugal ansässigen Saatgutunternehmen Saatgut vermehrt.

Das biologisch zertifizierte Gemüse ist samenfest und aus eigenem Jungpflanzenanbau.

Oft sind Kinder im Gemüsegarten, auf der Weide oder in der Werkstatt mit dabei. Da kann die Arbeit schon mal etwas länger dauern und man ist vielleicht nicht mit allem fertig geworden, was an diesem Tag auf der ‘to do’ Liste stand.

Vinha Velha ist ein Ort, der sich wunderbar für pädagogische Arbeitsprojekte eignet.

In Zukunft wird es in diesem Bereich Ferienangebote, sowie Arbeits- und Integrationsprojekte geben.

Siehe Pädagogik für mehr Informantionen.

Hofpraktikum möglich.